Die Zeit ist reif für e-mobility!

Wir gratulieren unserer Kollegin Gerlinde sehr herzlich zum erfolgreich absoliverten E-Mobilitätslehrgang an der Donau-Universität Krems!

Gerlinde Leblhuber hat ihren e-mobility Lehrgang an der Donau-Uni Krems zu 100 % positiv absolviert. Veranstaltet wurde dieser u. a. in Kooperation mit klimaaktiv und HERRY Consult. Versehen mit Präsenztagen bot das e-learning Konzept gute Möglichkeiten zur Vernetzung.  Die Inhalte waren in Hinblick auf die Umweltwirkungen alternativer Antriebe enorm sensibilisierend, wie sie berichtet:

„Mit einem Umstieg vom Benziner/Diesel auf E-Fahrzeuge können wir einen Spitzenbeitrag zur Verringerung unserer Emissionen leisten: Mit erneuerbaren Energien betrieben ist der Stromer im Betrieb emissionsfrei. Den gesamten Lebenszyklus betrachtend emittieren wir etwa mit dem E-Auto (BEV – Battery Electric Vehicle) mit 100 % Ökostrom geladen rd. 25 g/km CO2, während wir mit dem vergleichbaren Benziner rund 195 g/km CO2 verantworten. Zudem sehen wir rasante technologische Entwicklungen. Die Angebotspalette der Hersteller, das Netzwerk an Ladeinfrastruktur, Reichweiten und ebenfalls die erzielbaren Recycling-Quoten beim Schreddern tatsächlich ausgedienter Akkus sind enorm am Steigen. Und gleichzeitig fallen die Batteriepreise (siehe Infografiken unten).

Für klimafreundliche Mobilitätslösungen gibt es für Betriebe ebenso wie für Private auch zunehmend attraktive Förderungen (beim Kauf von E-Fahrzeugen, zur Errichtung von Ladeinfrastrukturen und PV-Anlagen – und so einige Steuererleichterungen).“ – Infomiere Dich etwa hier!

 

Foto: MobiLab OÖ

 

Quelle: klimaaktiv

 

Quelle: Klima- und Energiefonds, Faktencheck Energiewende

 

Quelle: klimaaktiv

 

Quelle: Statista GmbH

 

Quelle: BEÖ – Bundesverband Elektromobilität, Datenbasis: E-Tankstellen-Finder