Mobilitätslabor OÖ

Das Projekt Mobilitätslabor OÖ – kurz MobiLab – ist eines von insgesamt fünf Mobilitätslaboren in Österreich. Im Rahmen einer Initiative des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) werden diese im Zuge des Programms „Mobilität der Zukunft – urbane Mobilitätslabore“ von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gefördert.

REGIONALER FOKUS

Verkehr und Mobilität sind stark abhängig von geografischen Gegebenheiten und der Intensität von wirtschaftlichen Aktivitäten innerhalb einer Region. Der „oberösterreichische Zentralraum“ rund um die Statutarstädte Linz, Wels und Steyr zählt mit rund 350.000 Arbeitsplätzen zu den wirtschaftsstärksten Regionen Österreichs.

INHALTLICHER FOKUS

Deshalb legen wir in unserem Mobilitätslabor den Hauptfokus auf wirtschaftsinduzierte Mobilität und Logistik also auf jene Mobilitäts- und Verkehrsströme, die durch wirtschaftliches Handeln hervorgerufen werden. Dies sind in der Personenmobilität beispielsweise der Berufsverkehr, Dienst- und Geschäftsreisen sowie Kunden- und Besucherverkehr. Im Bereich der Gütermobilität geht es vor allem um Zustell-, Produktions- und Auslieferverkehr inklusive Entsorgung.