MobiLab goes Ljubljana

Im Rahmen des Interreg-Projektes „DesAlps“ fand am 29. Mai 2018 der „International Design Thinking Day“ in Ljubljana/Slowenien statt. Das Projekt zielt darauf ab, mittels neuer Methoden wie Design Thinking eine kooperative Innovationslandschaft im Alpenraum zu etablieren. Gemeinsam mit InnovationsexpertInnen und Gästen sowie Unterstützung aus der Politik werden förderliche Rahmenbedingungen entwickelt, getestet und geschaffen. Diese Rahmenbedinungen sollen vor allem KMU in der Region nachhaltig stärken. Verantwortlich für den Aufbau entsprechender Strukturen in Oberösterreich, ist ein Team von Business Upper Austria, der Standortagentur des Landes, und zwar vom Möbel- & Holzbau-Cluster.

Gemeinsam mit internationalen Projektpartnern organisierte das Projektteam den „International Design Thinking Day“ um länderübergreifenden Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedenen Akteuren (aus den Bereichen Politik, KMU, Innovation & Forschung etc.) zu fördern. Auch das Team des „Mobilitätslabor Oberösterreich‘“(MobiLab) ist dieser Einladung gefolgt. Am Programm standen neben spannenden Impulsvorträgen von Experten wie Jonathan Edelmann (Hasso-Plattner-Institut / HPI / Fakultät der Universität Potsdam) auch hands-on Workshops rund um den Einsatz der Methode Design Thinking.

Wir gratulieren dem „DesAlps“-Team für die gelungene Veranstaltung und die gewonnenen Erkenntnisse darüber, wie Design Thinking – gerade auch z.B. in einem traditionellen KMU – die Innovationskraft steigern kann.