Lösungsorientiert

Wir initiieren und begleiten kreative Problemlösungsprozesse in den Bereichen Verkehrslogistik und wirtschaftsinduzierter Mobilität.

flexibel

Unser mobiles und modular aufgebautes Labor kann sich an unterschiedlichste Vorhaben und Themenstellungen anpassen.

praxisbezogen

In aktuellen Projekten erarbeiten wir, gemeinsam mit relevanten Stakeholdern und NutzerInnen, Ideen und Konzepte zu den Themen „Letzte Meile“ und „Multimodale Lebensstile“.

AKTUELLES

ExpertInnentalk: Gestaltung zukunftsfähiger Mobilitätskonzepte im Hintergrund sich stark verändernder Arbeitswelten

Im Rahmen des Forschungsprojektes mobility4work fand am 17.01.2020…

Chance Digitalisierung - Wie kann ich meine digitale Croud erreichen?

Teilnahme des MobiLab-Teams am Open Innovation Crowdsourcing…

Teilnahme des MobiLabs am TÜV Innovationsbrunch

Innovationen sind bahnbrechend: sie schaffen Mehrwert und durch…

ExpertInnen-Dialog „Entwicklung von Lösungsszenarien für nachhaltige multimodale Mobilitätskonzepte 2030/2050“

17.01.2020, 10:00 - 12:30 Uhr | FH III Steyr Wie muss Mobilität…

Rückblick auf das 1. Steyrer Klimafest

Am 18.10. 2019 fand das 1. Steyrer Klimafest im Museum Arbeitswelt…

Rückblick auf den Workshop `Zukunftslabor Arbeit und Mobilität: Leben in einer digitalisierten Arbeitswelt`

Am 15.10. 2019 fand der Workshop im Museum Arbeitswelt statt.…

Open Lab Living Days 2019

Die Open Lab Living Days (OLLD) fanden mit über 450 TeilnehmerInnen…

Einladung zum Workshop „Zukunftslabor Arbeit & Mobilität“

15.10.2019, 17:00 - 20:00 Uhr | Museum Arbeitswelt Steyr Wie…

KinderUni OÖ - Wettlauf mit Amazon!

Unter dem Titel „Transport Escape – Wettlauf mit Amazon“…

Netzwerktreffen des ÖBB-Frauen-Kompetenznetzwerkes Verkehr

Der persönlichen Einladung des VCÖ Mobilität mit Zukunft folgend…

ÜBER UNS

Mobilitätslabor (MobiLab) OÖ

Unser Labor ist eines von insgesamt fünf Mobilitätslaboren die aktuell im Rahmen des Programms „Mobilität der Zukunft – urbane Mobilitätslabore (UML)“ vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gefördert werden.

    

  • Schwerpunkte

    • Durch wirtschaftliche Aktivitäten hervorgerufene (wirtschaftsinduzierte) Personen- & Gütermobilität
      im Zentralraum OÖ
    • Mit starkem Fokus auf die Themen „Letzte Meile“ und „Privat-Öffentliche Mobilitäts-Services“ im Zusammenhang mit Multi- und Intermodalität.
  • Philosophie

    „Wahre Innovation entsteht nicht nur durch technischen Fortschritt, sondern muss auch die intelligente Verknüpfung von sozialen und organisatorischen Aspekten beinhalten.“

HERAUSFORDERUNGEN

  • Angespannte Stausituation und Parkplatzengpässe
    derzeit werden 70 % aller Wege in OÖ mit dem KFZ zurückgelegt
  • Steigende Mobilitätsnachfrage in urbanen Räumen
    Urbanisierungstrend in OÖ (+15 % Bevölkerung in Linz bis 2030)
  • Steigender Bedarf an alternativen, CO2 armen Antriebsformen
    Ambitionierte Klimaziele bis 2050
  • Voranschreitende digitale Transformation in den Themenfeldern
    Mobilität & Logistik
    Verankerung von disruptiven Technologien in der Gesellschaft

PROJEKTE

Abbildung 1 RoRo (Roll on Roll off) Binnenschiff für den PKW Transport, Quelle:www.blg-logistics.com

MobiLab Space – mobiler Raum als kreativer Input für Workshops

Im MobiLab OÖ wurde ein mobiles Möbelsetting entwickelt, um…
Fluidtime

DOMINO - Drehscheibe für intermodale Mobilitätsservices & -technologien

Das Hauptziel von DOMINO ist, ein durchgängiges, öffentlich zugängliches Mobilitätsangebot zu entwickeln, welches barrierefrei von allen NutzerInnen in Anspruch genommen werden kann.
MobiLab OÖ

Logistikkonzept für regionale Selbstversorgung

Regionale Selbstversorgung ist in vielen Regionen Österreichs ein aktuelles Thema. Dabei gibt es zahlreiche Initiativen und unterschiedliche Betreibermodelle. Das einzigartige PAN-Projekt setzt sich mit dieser Thematik auf professionelle Art und Weise auseinander

Betriebliches Mobilitätsmanagement als Faktor für „multimodale Lebensstile“

Das MobiLab OÖ fokussiert den wirtschaftsinduzierten Verkehr im Zentralraum OÖ (hier: Stadt Linz). Dabei spielt das Industrieareal Chemiepark Linz (CPL) eine wesentliche Rolle im Verkehrssystem.

PARTNER