Mobilitätslabor OÖ

Das Projekt Mobilitätslabor OÖ – kurz MobiLab – ist eines von insgesamt fünf Mobilitätslaboren in Österreich. Im Rahmen einer Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) werden diese im Zuge des Programms „Mobilität der Zukunft – urbane Mobilitätslabore“ von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gefördert.

REGIONALER FOKUS

Verkehr und Mobilität sind stark abhängig von geografischen Gegebenheiten und der Intensität von wirtschaftlichen Aktivitäten innerhalb einer Region. Der „oberösterreichische Zentralraum“ rund um die Statutarstädte Linz, Wels und Steyr zählt mit rund 350.000 Arbeitsplätzen zu den wirtschaftsstärksten Regionen Österreichs.

INHALTLICHER FOKUS

Deshalb legen wir in unserem Mobilitätslabor den Hauptfokus auf wirtschafsinduzierte Mobilität und Logistik also auf jene Mobilitäts- und Verkehrsströme, die durch wirtschaftliches Handeln hervorgerufen werden. Dies sind in der Personenmobilität beispielsweise der Berufsverkehr, Dienst- und Geschäftsreisen sowie Kunden- und Besucherverkehr. Im Bereich der Gütermobilität geht es vor allem um Zustell-, Produktions- und Auslieferverkehr inklusive Entsorgung.

Innovationsvorhaben

Inhaltlich haben wir uns im Mobilitätslabor OÖ auf zwei Innovationsfelder spezialisiert:

  • Letzte Meile
  • Privat-Öffentliches Mobilitätsservice

Gemeinsam mit unseren Partnern werden wir in der Aufbauphase des Moblitätslabors die angeführten drei Innovationsvorhaben
entwickeln. Für weitere Projekte und Kooperationen im Rahmen dieser Innovationsfelder stehen wir gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zu Kooperationsmöglichkeiten finden Sie HIER.

Infrastruktur

MOBIL & MODULAR

Nachdem sich bei uns alles um das Thema Mobilität dreht, sind auch wir als Labor „mobil“. Mit unserem mobilen und modular aufgebauten Labor haben wir die Möglichkeit unterschiedlichste Innovationsvorhaben im Themenfeld der urbanen Mobilität zu begleiten. Durch die Flexibilität dieser mobilen Lösung können wir auf die spezifischen Anforderungen, welche jeder Innovationsprozess mit sich bringt, optimal eingehen.

INDOOR & OUTDOOR

Das Mobilitätslabor ist sowohl „indoor“ als auch „outdoor“ nutzbar und somit wenig an räumliche Begrenzungen gebunden. Es kann beispielsweise als Unterstützung bei Feld-Tests oder Experimenten, bei Kreativ- und Innovationsworkshops an interessanten Orten (z.B. Makerspace, am Betriebsgelände, Designräume etc.) oder auch auf andere kreative Art und Weise eingesetzt werden.

HOMEBASE

Geplant und gesteuert wird unser Mobilitätslabor jedoch nicht von unterwegs, sondern wir haben unsere Büros im Ufertrakt des Logistikum am Standort der FH Oberösterreich in Steyr. Zukünftig soll es auch eine MobiLab „Home Base“ geben. Diese ist bereits in Planung.