Smarte Logistik im Mobilitätslabor

Digitalisierung verändert Prozesse und Geschäftsmodelle in allen Bereichen der Wirtschaft, besonders auch in der Logistikbranche. Dadurch werden MitarbeiterInnen mit veränderten Anforderungen konfrontiert und müssen ihre Kompetenzen erweitern, um den Anforderungen von Logistik 4.0 im Geschäftsleben auch in Zukunft gerecht zu werden.

Das Logistikum der FH OÖ gestaltete daher im Mai und Juni 2018 eine Workshop-Reihe mit dem Titel SMALOG (Smarte Logistik), um leitende MitarbeiterInnen von interessierten Unternehmen fit für Logistik 4.0 zu machen. Dazu wurde ein neues und innovatives Format mit Elementen aus dem „Design Thinking“ gewählt. Es ging dabei um Themen wie IT-Analyse, Umgang mit BigData und neuen Technologien, Geschäftsmodell- und Prozessinnovationen und Kooperationen. Zu diesen Themen wurden einerseits Kompetenzen vermittelt, andererseits anhand von Best Practice Beispielen und praktischem Erfahrungsaustausch in den Teams auch Lösungsansätze für die Unternehmen erarbeitet.

Über dieses Feedback der TeilnehmerInnen freuen wir uns vom Mobilitätslabor-Team besonders: „Design Thinking macht Spaß!“ Den Menschen in den Mittelpunkt der Betrachtung von Digitalisierung zu stellen, verspricht zudem eine qualitativ positive Beeinflussung der neuen Prozesse.