DOMINO – Drehscheibe für intermodale Mobilitätsservices & -technologien

Projektdaten

PROJEKTLAUFZEIT: geplant September 2019 – August 2022

STATUS: Antrag eingereicht

Projektbeschreibung

Das Hauptziel von DOMINO ist, ein durchgängiges, öffentlich zugängliches Mobilitätsangebot zu entwickeln, welches barrierefrei von allen NutzerInnen in Anspruch genommen werden kann. Dabei werden die Mobilitäts- und Klimaziele der öffentlichen Hand unterstützt. Ausgehend von den Userbedürfnissen sollen in 3 Testregionen neue Angebote geschaffen & bestehende Services in ein „MaaS made in Austria“-Ökosystem integriert werden. Zur Umsetzung sind folgende Ziele maßgeblich:

  • Aufbau eines intermodalen, kooperativen Verkehrsmanagements als Voraussetzung für die Wirksamkeit von MaaS-Diensten
  • Integration multi- und intermodaler Dienste zur Unterstützung eines MaaS-Ökosystems in Österreich

Testregion Oberösterreich

Das MobiLab OÖ unterstützt hier beim Schaffen einer Laborumgebung für ein integriertes Mobilitätsangebot. Die Laborumgebung wird im Industriegebiet im Osten von Linz, gemeinsam mit Linzer Unternehmen etabliert. Diese soll a) einen standardisierten und integrierten Zugang zu einem adäquaten Mobilitätsangebot für den täglichen Arbeitsweg, als auch als Nutzen für die Freizeit („App statt eigenem Pkw“) ermöglichen. Und b) soll diese den teilnehmenden Unternehmen die Gelegenheit bieten, App-Services zielgerichtet für ausgewählte MitarbeiterInnen-Gruppen bereitzustellen.

Die Laborumgebung dient damit als Basis für die Optimierung der täglichen PendlerInnen-Verkehre im Hinblick auf

  •  die Erhöhung der Besetzungsgrade der PendlerInnen-Fahrzeuge (durch die angebundene Mitfahrbörse „Kumm foar mit“),
  • den Umstieg auf Öffentliche Verkehrsmittel,
  • die Reduktion von Stausituationen (CO2-Ausstoß) im Großraum Linz  und
  • die Attraktivierung von ArbeitgeberInnen im Großraum Linz durch ein verbessertes Mobilitätsangebot.